Oberbürgermeister empfängt Vorstand des Bundes der Vertriebenen

Bonn. Am 20.Juli 2016 um 15 Uhr emp­fängt der Bon­ner Ober­bür­ger­meis­ter Ashok A.
Shridha­ran in sei­nem Amts­zim­mer im Stadt­haus (12. Etage) den Vor­stand des Bon­ner
Bund der Ver­trie­be­nen, mit den unter sei­nem Dach ver­ei­nig­ten Lands­mann­schaf­ten.
Die Dele­ga­tion wird ange­führt durch den BdV-Kreisvorsitzenden Ste­phan Rau­hut,
der auf Bun­des­ebene auch Vize­prä­si­dent des BdV ist.

Etwa jeder 5. Bon­ner hat seine Wur­zeln in den ehe­ma­li­gen ost­deut­schen Pro­vin­zen
oder in den alten deut­schen Sied­lungs­ge­bie­ten in Mit­tel– und Ost– und
Süd­ost­eu­ropa. Das Kul­tur­erbe die­ser deut­schen Stämme zu pfle­gen ist Auf­gabe des
gesam­ten deut­schen Vol­kes. In Bonn inter­es­sie­ren sich zuneh­mend jün­gere Leute
und Men­schen ohne fami­liäre Wur­zeln in den Osten für die Bewah­rung und
Wei­ter­ent­wick­lung die­ser Kul­tur. Viel­fa­che Kon­takte in die Hei­mat­ge­biete geben
Bei­spiele für ein gutes Zusam­men­wach­sen in Europa.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>